Offroad Wagenheber – unverzichtbar im Gelände

Ist eine Panne bereits auf einer öffentlichen Straße ein großes Ärgernis, kann ein platter Reifen mitten im Gelände sogar gefährlich für Fahrer und Insassen werden.

Mitten in der Einöde gestrandet, ist man auf sich selbst gestellt und kann nicht auf Hilfe warten.

Darum gehört ein Offroad Wagenheber zum Standardrepertoire für Geländewagen, die sich durch schwieriges Terrain bewegen.

Offroad Wagenheber im Test 2022

STIX Automotive Equipment Offroad...*
Robuste, hochstemmende Ratsche von Merry...*
BITUXX® Offroad Wagenheber...*
Modell
STIX Automotive Equipment Offroad...*
Robuste, hochstemmende Ratsche von Merry...*
BITUXX® Offroad Wagenheber...*
Mindesthöhe
155 mm
107 mm
130 mm
max. Hebehöhe
1350 mm
1200 mm
1320 mm
Traglast
3.000 kg
3.500 kg
3.000 kg
Eigengewicht
15,2 kg
14,4 kg
15,1 kg
Bewertung
Prime Status
-
-
Preis
75,90 €
74,99 €
87,90 €
STIX Automotive Equipment Offroad...*
Modell
STIX Automotive Equipment Offroad...*
Mindesthöhe
155 mm
max. Hebehöhe
1350 mm
Traglast
3.000 kg
Eigengewicht
15,2 kg
Bewertung
Prime Status
-
Preis
75,90 €
Robuste, hochstemmende Ratsche von Merry...*
Modell
Robuste, hochstemmende Ratsche von Merry...*
Mindesthöhe
107 mm
max. Hebehöhe
1200 mm
Traglast
3.500 kg
Eigengewicht
14,4 kg
Bewertung
Prime Status
Preis
74,99 €
BITUXX® Offroad Wagenheber...*
Modell
BITUXX® Offroad Wagenheber...*
Mindesthöhe
130 mm
max. Hebehöhe
1320 mm
Traglast
3.000 kg
Eigengewicht
15,1 kg
Bewertung
Prime Status
-
Preis
87,90 €

Letzte Aktualisierung am 15.05.2022 um 20:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

STIX Offroad Wagenheber Farm Jack Hi-Lift 3T

Das günstigste Modell in unserem Vergleich ist der Hi-Lift 3T von STIX mit einer Tragkraft von 3.000 kg.

Der mechanische Wagenheber fürs Gelände ist insgesamt 152 cm lang und besitzt eine maximal Hubhöhe von 1350 mm, wobei die minimale Höhe 155 mm beträgt.

Neben dem Anheben ist auch Spreizen, Klemmen oder Ziehen mit dem Wagenheber möglich.

STIX Automotive Equipment Offroad...
45 Bewertungen
STIX Automotive Equipment Offroad...*
  • Das Hauptelement der Struktur besteht aus gehärtetem Stahl
  • Sperrmechanismus mit einem Hebefuß, der sich entlang der Säule bewegt und mit zwei Stiften ausgestattet ist, die beim Heben den Platz in den aufeinanderfolgenden Löchern einnehmen
  • Rückwärtssperre - die Richtung der Aufwärts-/Abwärtsbewegung kann durch Einrasten oder Lösen der Rückwärtssperre schnell umgeschaltet werden

Letzte Aktualisierung am 15.05.2022 um 20:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Merry Tools Geländewagenheber mit 3,5 t Hubkraft

Dieses Modell besitzt, im Vergleich zu den anderen Wagenheber, mit 3.500 kg die größte Hubkraft.

Allerdings ist das der Geländewagenheber mit 120 cm etwas kleiner als die beiden anderen Modelle. Die minimale Hubhöhe beträgt dabei 107 mm und die maximale Hubhöhe 1200 mm.

Die Anwendung ist wie bei den anderen Modellen sehr vielseitig und die Verarbeitung ist äußerst robust.

Robuste, hochstemmende Ratsche von Merry...
315 Bewertungen
Robuste, hochstemmende Ratsche von Merry...*
  • Vertikale oder horizontale Anwendung.
  • Anwendung als Wagenheber, Schraubzwinge oder Spanner.
  • -

Letzte Aktualisierung am 15.05.2022 um 20:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

BITUXX Farm Jack 3.000 kg

Der Farm Jack von BITUXX bietet mit einer Hubkraft von 3 Tonnen, einer minimalen Hubhöhe von 130 mm und maximalen Hubhöhe von 1320 mm Werte, die mit den anderen Modellen vergleichbar sind.

Auch der BITUXX Offroad Wagenheber kann zum Heben, Ziehen, Stemmen oder Spreizen eingesetzt werden und ist somit ein idealer Begleiter für Offroad Touren.

Erhältlich ist er in Blau oder Grau und für einen Preis von ca. 90€.

BITUXX® Offroad Wagenheber...
21 Bewertungen
BITUXX® Offroad Wagenheber...*
  • Offroad Wagenheber für universellen Einsatz für Fahrzeuge mit hoher Bodenfreiheit.
  • min. Hubhöhe ca. 13 cm
  • max. Hubhöhe ca. 132 cm

Letzte Aktualisierung am 15.05.2022 um 20:15 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Herausforderungen beim Anheben im Gelände

Die Besonderheit beim Anheben Ihres Geländewagens abseits befestigter Straßen liegt in den erschwerten Bedingungen, die sich in der Natur ergeben.

Ein unebener Untergrund macht das Aufbocken zur lebensgefährlichen Aufgabe, sofern Sie nur über einen üblichen Wagenheber verfügen. Das Auto kann schnell kippen, während Sie noch darunter liegen und zu schwerwiegenden Verletzungen führen. Oft ist die Fläche zwar eben, jedoch nass oder matschig, wodurch kein fester Stand gewährleistet ist. Der Wagenheber rutscht weg oder sinkt langsam ein, ohne dass Sie es bemerken.

Die Gefahren sind kaum abzuschätzen und von Arbeiten unter solchen Bedingungen ist in jedem Fall abzuraten. Denn Sie müssen bedenken, dass es im Gelände Stunden dauern kann, bis ärztliche Hilfe eintrifft, um Sie zu versorgen.

Die Bauweise von Geländewagen stellt zusätzliche Ansprüche an den genutzten Wagenheber beim Aufbocken. Große Bodenfreiheit und längere Federwege als bei Autos, die für ebene Straßen konzipiert sind, verlangen nach einer größeren Hubhöhe des Wagenhebers.

Auch das zusätzliche Gewicht durch die massive Bauweise sowie die zusätzliche Ausrüstung im Wagen fordern ihren Tribut, sodass ein Wagenheber mit hoher Traglast zu bevorzugen ist.

Offroad Wagenheber für den Einsatz im Gelände

Gelber Offroad Wagenheber wird seitlich am Geländewagen angesetzt
Gelber Offroad Wagenheber wird seitlich am Seitenschweller eines Geländewagen angesetzt

Offroad Wagenheber bestehen aus einem Fuß und einem senkrecht dazu stehenden, speziellen Flacheisen, mehrfach gelocht, mit einer Führung.

Ähnlich wie bei einem Kettenzug mit Hebel rastet ein Schlitten bei jedem Hub in einem der Löcher ein und verhindert das Abrutschen. Dieser Wagenheber ist ideal für unwegsames Gelände und je nach Länge und Hubhöhe optimal für schwere SUVs und Geländewagen geeignet.

Die Offroad Wagenheber lassen sich gut im oder am Auto unterbringen und zeichnen sich durch eine hohe Traglast aus. Dafür sind sie jedoch schwerer und das Aufbocken ist anstrengend, da die Kraft dazu nur durch den Hebel zustande kommt, den Sie mit reiner Muskelkraft bewegen müssen.

Trotzdem ist ein Offroad Wagenheber eindeutig am besten geeignet, um Ihren Geländewagen abseits der normalen Straßen aufzubocken und Arbeiten unter Ihrem Fahrzeug vorzunehmen oder einen platten Reifen zu wechseln. Auch dieser Wagenheber darf nicht vollkommen schief stehen, ist jedoch nicht so anfällig für unebene Untergründe wie herkömmliche Wagenheber.

Achten Sie bei der Nutzung spezieller Offroad Wagenheber stets auf Ihre eigene Sicherheit und die Sicherheit Ihrer Fahrgäste. Vergewissern Sie sich, dass das Fahrzeug nicht wegrollen kann und nutzen Sie gegebenenfalls zusätzliche Stützen, um das Fahrzeug gegen Abstürzen zu sichern. Erst dann sollten Sie mit den Arbeiten am oder unter Ihrem Geländewagen beginnen.

Tipps zu Verwendung eines Offroad Wagenhebers

Wenn der Offroad Wagenheber zum Einsatz kommen muss, gibt es zwei Punkte die besonders wichtig sind. Das ist zum einen die Bodenbeschaffenheit und zum anderen der Ansatzpunkt am Fahrzeug.

Auf Bodenbeschaffenheit achten

Sofern der Boden fest ist, kann der Wagenheber ohne weitere Bedenken eingesetzt werden; das gilt auch wenn der Boden nass ist.

Sobald der der Boden jedoch weich und instabil ist, beispielsweise im Moor oder auf Sand in der Wüste bzw. am Strand, sollte die Auflagefläche des Wagenhebers vergrößert werden.

Dadurch wird das Gewicht auf eine größere Fläche verteilt und der Wagenheber sinkt weniger tief ein.

Als zusätzliche Auflagefläche kann entweder ein dickes Holzbrett oder ein ein passenden Standfuß für den Offroad Wagenheber verwendet werden.

Ansatzpunkt am Geländewagen wählen

Weil diese Art des Wagenhebers nicht unter Auto platziert werden kann, bleiben als Ansatzpunkt nur die Seitenbereiche bzw. das Front oder Heck des Autos.

Je nach Situation besteht die Möglichkeit die seitliche Auflagefläche des Wagenhebers unter dem Seitenschweller (siehe Bild mit gelben Wagenheber) oder der Stoßstange zu platzieren. Das geht natürlich nur, wenn diese Bauteile solide gebaut und fest mit der Karosserie verbunden sind.

Alternativ kann auch auch eine Rundschlinge um die Anhängerkupplung gelegt oder an der Felge befestigt werden (siehe rechtes Bild), die der Wagenheber dann nach oben heben kann.

Die Wahl des Ansatzpunktes hängt dabei immer von der aktuellen Situation und dem Fahrzeug ab.

Welche Wagenheber kommen nicht infrage?

Die klassischen Wagenheber wie Rangierwagenheber, Scherenwagenheber, hydraulische Stempelwagenheber und Ballonwagenheber haben ihre Daseinsberechtigung, können aber auf unebenem Untergrund nicht überzeugen.

Rangierwagenheber – Die Vorteile eines Rangierwagenhebers wie seine Manövrierbarkeit sind im Gelände irrelevant. Der Untergrund verbietet ein verschieben des Wagenhebers auf den kleinen Rollen ohnehin. Zudem sind diese Typen sehr sperrig und benötigen stets eine größere, ebene Fläche, um sicher genutzt werden zu können, wodurch sie sich eher für den stationären Einsatz eignen.

ScherenwagenheberScherenwagenheber sind zwar kompakt und zeichnen sich durch einfache Bauweise und geringes Gewicht aus, erreichen jedoch in den meisten Fällen nur eine geringe Traglast bei gleichzeitig geringer Hubhöhe. Daher kommen diese Typen ebenfalls nicht in Betracht, um einen schweren Geländewagen im unwegsamen Terrain sicher anzuheben.

Hydraulischer Stempelwagenheber – Zwar vereint der hydraulische Stempelwagenheber die Vorteile eines kompakten Wagenhebers mit geringem Gewicht und hoher Traglast, doch er benötigt zwingend einen ebenen Boden für den sicheren Stand. Darum steht auch dieser Typ nicht zur Auswahl, wenn es darum geht, ein Fahrzeug sicher und effizient im Gelände aufzubocken.

Ballonwagenheber – Der Ballonwagenheber ist eigentlich optimal, da er sich im Gelände jederzeit durch die eigenen Autoabgase aufblasen lässt und Sie dadurch von fremder Hilfe unabhängig agieren können. Doch die Luftkissen dieses Wagenhebers reagieren sehr empfindlich auf spitze Steine oder Hölzer. Die Folge wäre der Absturz Ihres Autos und ein defekter Wagenheber.

Es ist dringen davon abzuraten, sich im Gelände auf diese Varianten zu verlassen. Abgestürzte Autos, schwere Verletzungen und beschädigtes Material können die Folge des unsachgemäßen Gebrauchs dieser Wagenheber im Gelände sein.

Fazit

Neben dem einfachen Aufbau und der wartungsarmen Bauart eines Offroad Wagenhebers, überzeugen diese Modelle durch ihre vielseitige Nutzbarkeit und den Sicherheitsaspekt, der bei Arbeiten unter dem Fahrzeug immer im Vordergrund steht.

Nur mit einem speziellen Offroad Wagenheber können Sie für sicheren Stand im unebenen Gelände garantieren und profitieren von der großen Hubhöhe, wodurch Arbeiten am Geländewagen oder SUV erst ermöglicht werden.

Ein Offroad Wagenheber gehört daher zur Standardausrüstung bei Touren durch abgelegene Gebiete oder Fahrten über nicht befestigte Straßen.

Schreibe einen Kommentar