Scherenwagenheber – einfache Wagenheber im Vergleich

Der Scherenwagenheber – ein Standard-Hebewerkzeug mit Potential

Der Scherenwagenheber ist das Standard-Modell unter den Wagenhebern: kompakt in den Abmessungen, günstig im Preis, leicht und zuverlässig in der Handhabung. Dank dieser Eigenschaften gehört er fix zu den Pannen-Notfallsets, welche die Hersteller ihren PKWs mit auf die Reise geben. Wie aber funktioniert dieses Hebewerkzeug genau, welche Varianten gibt es – und wie schlägt er sich im Vergleich mit anderen Wagenheber-Modellen? Diese und weitere Frage beantwortet unser Ratgeber.

Zur raschen Orientierung haben wir am Beginn die Schlüsselqualifikationen des Scherenwagenhebers kurz und knapp aufgelistet:

  • Einsatzgebiet: als mobiler, preiswerter Wagenheber zur raschen Pannenhilfe für PKWs.
  • Tragkraft und Hubhöhe: 1,5 bis 2 Tonnen, 90 bis 400 mm.
  • Antrieb: meist mechanisch, höherwertige Ausführung elektrisch oder hydraulisch.
  • Mechanische Modelle haben ein kompaktes Maß & ein geringes Gewicht (1-2 Kilo).
  • Hubhöhenuntergrenzen unter 100mm – somit auch für tiefer gelegte PKWs geeignet.
  • Hydraulisch und elektrische Scherenheber sind schwerer, können aber bis zu 3 Tonnen tragen.
  • Günstig in der Anschaffungskoten mit Preisen zwischen 10 und 130 Euro.
  • Nur bedingt für den regelmäßigen Einsatz in der Garage/Werkstatt geeignet: zu wenig stabil/mobil, zu geringe Tragkraft, hoher Kraftaufwand.

Direkt zu Anfang dieses sehr langen und informativen Artikels wollen wir einen kleinen Überblick liefern und dabei ein paar Scherenwagenhebern tabellarisch vergleichen.
Lampa 71502 Wagenheber A Pantograf mit...*
2 Tonnen Tragkraft
SPEED 2T Scherenwagenheber Wagenheber...*
Cartrend 10929 Scherenwagenheber 1000kg*
Wagenheber
Lampa 71502 Wagenheber A Pantograf mit...*
SPEED 2T Scherenwagenheber Wagenheber...*
Cartrend 10929 Scherenwagenheber 1000kg*
Hubhöhe
100 mm bis 350 mm
105 mm bis 380 mm
95mm bis 325mm
Tragkraft
1 Tonne
2 Tonnen
1 Tonne
Bewertungen
Preis
30,84 €
ab 30,45 €
10,50 €
Lampa 71502 Wagenheber A Pantograf mit...*
Wagenheber
Lampa 71502 Wagenheber A Pantograf mit...*
Hubhöhe
100 mm bis 350 mm
Tragkraft
1 Tonne
Bewertungen
Preis
30,84 €
2 Tonnen Tragkraft
SPEED 2T Scherenwagenheber Wagenheber...*
Wagenheber
SPEED 2T Scherenwagenheber Wagenheber...*
Hubhöhe
105 mm bis 380 mm
Tragkraft
2 Tonnen
Bewertungen
Preis
ab 30,45 €
Cartrend 10929 Scherenwagenheber 1000kg*
Wagenheber
Cartrend 10929 Scherenwagenheber 1000kg*
Hubhöhe
95mm bis 325mm
Tragkraft
1 Tonne
Bewertungen
Preis
10,50 €

Letzte Aktualisierung am 19.07.2018 um 19:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Wie funktioniert ein Scherenwagenheber?

Wie ein Scherenwagenheber funktioniert, hängt davon ab, mit welchem Antrieb er arbeitet. D.h. ob er den Wagen klassisch mechanisch oder hydraulisch bzw. elektrisch anhebt.

Scherenwagenheber
Scherenwagenheber – Bild: © Depositphotos.com/smastepanov2012
(Sergey Mastepanov)

Der mechanische Scherenwagenheber

Die günstigste und am weitesten verbreitete Antriebsart ist der mechanische Typ. Er setzt sich aus folgenden drei Hauptelementen zusammen:

  1. den rautenförmigen Hebearmen, die das Fahrzeug tragen (bei der Sonderform Typ Y gibt es lediglich einen Hebearm);
  2. einer Gewindestange, welche die Arme antreibt, sprich das Auto heben oder senkt;
  3. und einer Kurbel mit der die Gewindestange angetrieben wird.

Die Funktionsweise des mechanischen Scherenwagenhebers basiert auf dem Kniehebel-Prinzip. Das macht sich – mit Hilfe zweier beweglicher Gelenke – das Hebelgesetz zu Nutze: Ein großer Hubweg wird mit vergleichsweise geringer Kraft in einen kleinen Hubweg mit viel Hubkraft umgesetzt.

Der Scherenwagenheber wendet das Kniehebelprinzip in Form zweier Hebelarme an, die in der Mitte ein bewegliches Gelenk besitzen. Gemeinsam bilden sie eine Raute. Diese liegt mit einer Ecke auf dem Boden auf; die gegenüberliegende Ecke setzt am Auto an – beide Ecken sind dazu mit entsprechenden Aufnahmen/Aufsätzen versehen.
Die am Auto ansetzende Ecke wird über eine Gewindestange bewegt, die durch die beiden Gelenke läuft. An der Stange setzt die Kurbel an, die eine kleine Weg- in eine große Kraftübersetzung ummünzt. Angehoben wird der Wagen, wenn die Gewindestange mit Hilfe der Kurbel herausgedreht wird: die Hebelarme ziehen sich zusammen, die Rautenform wird spitzer. Absenken können Sie den PKW, indem Sie die Gewindestange wieder hineindrehen: die Raute flacht sich ab.

Bei der einarmigen Sonderform des Scherenwagenhebers, dem Y-Typ bzw. Storz-Wagenheber, fällt der zweite Arm aus Gründen der Platz- und Gewichtsersparnis weg. Das Funktionsprinzip ist dasselbe.

Elektrische & hydraulische Scherenwagenheber

Trotz der Anwendung des Hebelgesetzes – mit dem man laut Archimedes bekanntlich die Welt aus den Angeln heben könnte – und der kurzen Wegübersetzung: das Anheben eines Autos ist mit dem Scherenwagenheber schwere Arbeit. Ziel der hydraulischen und elektrischen Antriebe ist es, diese Arbeit zu erleichtern.

Bei der hydraulischen Variante kommen zu diesem Zweck Hydraulikzylinder und ein Pumpenhebel zum Einsatz. Die Hydraulik überträgt die Kraft mittels einer Flüssigkeit, in der Regel ein spezielles Hydraulik-Öl. Durch die Verwendung eines langen Pumphebels, der das Öl in den Zylinder pumpt, wird der Wagenheber an den beiden äußeren Gelenken zusammengezogen: das hebt das Auto in die Höhe.
Der zum Anheben benötigte Kraftaufwand ist viel geringer als der bei mechanischen Scherenwagenhebern. Auch das Absetzen geht leichter von der Hand. Je nach Bauart legen Sie entweder einen kleinen Hebel um: die Pumpbewegung senkt die Hebearme ab; oder Sie können ein Entlüftungsventil öffnen. Bei dieser Ausführung sinkt der Wagen durch sein Eigengewicht zu Boden.

Mit dem elektrischen Scherenwagenheber können Sie Ihren Wagen ohne jeglichen körperlichen Krafteinsatz anheben und absenken. Die Hubarbeit übernimmt ein Elektromotor, der über ein Stromkabel vom Auto mit Strom versorgt wird (12-V-Steckdose, Zigarettenanzünder, Batterie). Genutzt wird auch hier der Kniehebel-Mechanismus.


Wie setzt man einen Scherenwagenheber am Auto an?

Auf den Ansetzpunkt des Scherenwagenhebers hat die Art des Antriebs keinen Einfluss. Den richtigen Punkt finden Sie mit Hilfe des PKW-Handbuchs. Die Hersteller weisen die Ansetzpunkte dort genau aus – manchmal sind es mehrere Bereiche, die für das Ansetzen des Hebewerkzeugs vorgesehen sind.


Der Scherenwagenheber und sein Preis

Für die verschiedenen Arten dieses Wagenhebertyps erstreckt sich die Preisspanne von 10 bis 130 Euro.
Die günstigste Form des Scherenwagenhebers ist der mechanische: er kostet ca. 10 bis 30 Euro. Hydraulisch betätigte Modelle werden um 40 bis 70 Euro angeboten; elektrische Scherenwagenheber kosten zwischen 80 und 130 Euro – der Komfort hat seinen Preis.


Die wichtigsten Kennzahlen eines Scherenwagenhebers

Für mobile Hebewerkzeuge spielen einerseits das Gewicht und die Abmessungen eine entscheidende Rolle. Am leichtesten und kompaktesten sind die einarmigen Scherenwagenheber des Typ Y. Sie wiegen kaum ein Kilo und sind nicht größer als 200 auf 100 auf 100 Millimeter. Herkömmliche mechanische Modelle wiegen bis 2 Kilo und sind ca. 400 x 100 x 100 Millimeter groß. Hydraulische und elektrische Scherenwagenheber sind in der Regel etwas breiter (bis 300 Millimeter) und wiegen bis zu 5 oder 6 Kilo.

Von tragender Bedeutung sind andererseits die Kriterien Hubhöhe und Tragkraft.

Die Hubhöhe

Die Hubhöhe entscheidet darüber, ob a) der Wagenheber überhaupt angesetzt werden kann; wichtig ist hier die Anfangshöhe; und b) das Fahrzeug hoch genug angehoben werden kann – eine Frage der erreichbaren Endhöhe.
Mechanische Scherenwagenheber überspannen in der Regel eine Hubhöhe zwischen 90 bis 390 mm – damit eignen sie sich auch für tiefer gelegte Autos, bspw. Sportwagen. Hydraulische wie elektrische Scherenwagenheber beginnen hingegen meist erst bei einer Anfangshöhe von rund 120 mm: für Sportwagen oft schon zu hoch. Die elektrischen Varianten kompensieren dieses Manko mit einer hohen Endhöhe von meist über 400 Millimetern. Zur Orientierung: Für SUVs sollte die Hubhöhe mindestens 360 mm erreichen.

Die Tragkraft

Die geringste Tragkraft weisen einarmige Scherenwagenheber auf. Sie reicht bis ca. 1,2 Tonnen, sprich für Klein- und Kompaktwagen. Mechanische Heber tragen bis zu 1,5 bzw. 2 Tonnen; elektrische und hydraulische Scherenwagenheber schaffen teils bis zu 3 Tonnen und können auch schwere Geländewagen heben.


Für welche Autos eignet sich ein Scherenwagenheber?

Aufgrund der beschränkten Tragkraft eignen sich Scherenwagenheber vor allem für PKWs von der Kleinwagen- bis zur unteren Mittelklasse – sofern diese die maximale Traglast von 2 Tonnen nicht überschreiten. Diese Einschränkung betrifft insbesondere Kompakt- und Mittelklasse-SUVs. Bei Modellen, die tiefer gelegt sind, funktioniert der Scherenwagenheber hingegen gut: nur die hydraulisch bzw. elektrisch betriebenen Varianten können beim Kompaktsportlern wie einem Golf R, einem Opel Astra OPC oder einem Ford Focus R Probleme beim Ansetzen bereiten.


Wie ist ein Scherenwagenheber zu warten?

Mechanische Scherenwagenheber müssen überhaupt nicht gewartet werden. Das ist ein Grund für ihre große Beliebtheit als mobile Hebezeuge. Die elektrischen Modelle teilen diesen Vorzug – bei den hydraulischen Bauformen fallen indes regelmäßige Wartungsarbeiten an.
Damit die Hydraulik gut funktioniert, muss das System dicht und mit genügend Öl aufgefüllt sein. Beide Eigenschaften sollten in regelmäßigen Intervallen geprüft werden. Bei der Prüfung werden Sie gelegentlich feststellen, dass Öl nachgefüllt werden muss; selten kann auch ein kompletter Öl-Wechsel nötig sein. Wenn Sie sich dabei an die Anweisungen des Handbuchs halten, sind weder das Auffüllen noch das Wechsel des Hydraulik-Öls ein großes Problem.


Worauf Sie beim Kauf eines Scherenwagenheber achten sollten

Auch beim Scherenwagenheber sind die entscheidenden Auswahlkriterien die Tragkraft und die Hubhöhe. Wenn sie nicht zum Auto passen, ist der Wagenheber nutzlos. Die teuren elektrischen Modelle sind von Vorteil, wenn Sie ein schweres SUV besitzen; in dem gibt es genügend Stauraum, um diese etwas größere und schwerer Ausführung unterzubringen. Hydraulische Heber erleichtern die Arbeit mit schweren Limousinen oder Kombis der Mittelklasse. Für Geländewage und niedrige Sportwagen sind sie weniger geeignet.
Die mechanischen Wagenheber sind für alle anderen Autoklassen die beste Wahl in puncto Preis/Leistung. Vorsicht ist bei den besonders leichten einarmigen Y-Typ-Scherenwagenheber geboten: Sie stoßen oft schon bei Kompaktklasslern an ihr Gewichtslimit.

Keine Wagenheber ohne renommiertes Gütesiegel kaufen

Neben diesen Kriterien sollten Sie auf keinen Fall die Qualität aus den Augen verlieren. Ein Wagenheber hat eine Schlüsselfunktion: Er soll im Pannenfall zuverlässig und sicher funktionieren. Damit Ihre Sicherheit und die Zuverlässigkeit gewährleistet sind, empfiehlt es sich beim Kauf darauf zu achten, dass Ihr Scherenwagenheber mindestens eines der bekannten Gütesiegel besitzt: die CE-Kennzeichnung, das Siegel für „Geprüfte Sicherheit“ (GS-Zeichen) oder das Prüfsiegel einer TÜV-Prüfanstalt.

Der Scherenwagenheber im Vergleich mit anderen Wagenhebern

Von Bedeutung ist beim Kauf überdies die Frage: Welche Bauform ist die Richtige? Neben dem Scherenwagenheber gibt es bspw. den Rangierwagenheber, den Stempelwagenheber und den Ballon- bzw. Luftkissenwagenheber.

Der Rangierwagenheber ist ein einarmiger Wagenheber mit beweglichen Rollen. Die Rollen machen ihn im Vergleich mit dem Scherenwagenheber deutlich beweglicher – das erleichtert das Ansetzen. Außerdem sind Rangierwagenheber tragkräftiger als die Scheren-Modelle (bis 4 Tonnen und mehr) – und sie zeichnen sich durch eine größere Bandbreite bei den Hubhöhen aus (von 60 bis 800 mm). Ihr großer Nachteil: Sie sind schwerer und unhandlicher, weshalb sie vornehmlich in der Werkstatt oder der Bastler-Garage zu finden sind.
Der Ballon- oder Luftwagenheber hat gegenüber den anderen Wagenheber-Bauformen zwei große Vorteil: Er funktioniert auch auf weichen Untergründen – und er weist die geringste Anfangshubhöhe auf. Der aus reißfestem Kunststoff fabrizierte Ballon ist allerdings nur für Sondereinsätze konzipiert. Der Schlauch, mit dem er aufgeblasen wird, kann sich vom Auspuff lösen; der Ballon selbst kann Schaden nehmen; zudem muss das aufgebockte Auto stets zusätzlich gesichert werden.
Der Stempelwagenheber ist ebenfalls ein Hebe-Werkzeug für Spezialanwendungen. Er kann viel höhere Traglasten stemmen als der Scherenwagenheber (bis 20 Tonnen); gleichzeitig aber ist er sensibel in der Anwendung und oft beschränkt in der Anfangs- und Endhubhöhe.


Das Fazit und die Vor- bzw. Nachteile im Überblick

Der Scherenwagenheber ist leicht, kompakt und im Handumdrehen einsatzbereit bzw. wieder verstaut; außerdem ist er wartungsfrei. Bezahlt werden müssen diese Vorzüge mit viel Krafteinsatz, einer begrenzten Stabilität und einer limitierte Hubhöhe bzw. Hubleistung.
Diese Kerntugenden verschieben sich, wenn der Scherenwagenheber nicht mechanisch, sondern hydraulisch oder elektrisch angetrieben wird.
Hydraulische Modelle verlangen einen deutlich geringeren Krafteinsatz und können schwerere Lasten heben. Dafür müssen sie regelmäßig gewartet werden. Elektrisch betriebene Scherenwagenheber hieven Ihr Auto ohne zusätzlichen körperlichen Einsatz hoch; allerdings benötigen sie dafür einen Stromanschluss und sind gut doppelt so teuer wie die mechanischen Varianten.

Die Domäne des Scherenwagenhebers ist und bleibt der mobile Pannenhelfer-Einsatz im Auto. In der Garage oder der Mechaniker-Werkstatt sind Rangierwagenheber die stabilere und leistungsfähigere Alternative.

Abschließend noch ein Überblick auf die Stärken und Schwächen des Scherenwagenhebers:

Vorteile:

+ günstig in der Anschaffung
+ leicht und kompakt
+ wartungsfrei (ausgenommen hydraulische Scherenwagenheber)
+ in mechanischer Bauart auch für tiefer gelegte Autos geeignet
+ im Handumdrehen einsatzbereit

Nachteile:

– hoher Kraftaufwand (Ausnahmen hydraulische u. elektrische Modelle)
– mittelmäßige Tragkraft und Hubhöhe (nur bedingt für SUVs und gehobene Mittelklasse-Wagen geeignet)
– mäßige Stabilität
– Einsatz nur auf soliden Böden möglich


Hier nochmal eine Tabelle mit Scherenwagenhebern

Lampa 71502 Wagenheber A Pantograf mit...*
2 Tonnen Tragkraft
SPEED 2T Scherenwagenheber Wagenheber...*
Cartrend 10929 Scherenwagenheber 1000kg*
Wagenheber
Lampa 71502 Wagenheber A Pantograf mit...*
SPEED 2T Scherenwagenheber Wagenheber...*
Cartrend 10929 Scherenwagenheber 1000kg*
Hubhöhe
100 mm bis 350 mm
105 mm bis 380 mm
95mm bis 325mm
Tragkraft
1 Tonne
2 Tonnen
1 Tonne
Bewertungen
Preis
30,84 €
ab 30,45 €
10,50 €
Lampa 71502 Wagenheber A Pantograf mit...*
Wagenheber
Lampa 71502 Wagenheber A Pantograf mit...*
Hubhöhe
100 mm bis 350 mm
Tragkraft
1 Tonne
Bewertungen
Preis
30,84 €
2 Tonnen Tragkraft
SPEED 2T Scherenwagenheber Wagenheber...*
Wagenheber
SPEED 2T Scherenwagenheber Wagenheber...*
Hubhöhe
105 mm bis 380 mm
Tragkraft
2 Tonnen
Bewertungen
Preis
ab 30,45 €
Cartrend 10929 Scherenwagenheber 1000kg*
Wagenheber
Cartrend 10929 Scherenwagenheber 1000kg*
Hubhöhe
95mm bis 325mm
Tragkraft
1 Tonne
Bewertungen
Preis
10,50 €

Letzte Aktualisierung am 19.07.2018 um 19:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Passendes Werkzeug und Zubehör für den Reifenwechsel finden Sie hier:
Wagenheber Zubehör >>
Auf der Suche nach einem stabileren Wagenheber? Dann gehts hier zum:
Rangierwagenheber >>


Im Folgenden finden Sie nun einige Scherenwagenheber, diese stellen wir kurz vor und gehen auf Stärken und Schwächen ein:

Carpoint Scherenwagenheber 1500 kg

Mit diesem Modell liefert Carpoint einen kompakten wenn auch etwas schwereren Scherenwagenheber. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass der Wagenheber recht robust gebaut wurde. Für viele PKW ein sehr schönes Modell. Auch zum mitnehmen gut geeignet da klein und leicht zu verstauen. Für ein SUV reicht die maximale Hubhöhe von 34,5cm oft leider nicht aus. Auch dürfte dazu die Tragfähigkeit mit 1,5kg oft zu niedrig liegen.

Vorteile:

  • kompakt und handlich
  • leicht zu kombinieren
  • stabile und gute Verarbeitung

Nachteile:

  • nur bedingt SUV tauglich
  • recht hohes Eigengewicht
Angebot
Carpoint 0613002 Scherenwagenheber 1500...
64 Bewertungen
Carpoint 0613002 Scherenwagenheber 1500...*
  • Die niederländischen Premiummarken Carpoint (Autozubehör) und Dyto (Zubehör rund um's Fahrrad) stehen für Qualität, Lieferzuverlässigkeit und Vielfalt. Verfügbar in mehr als 40 Ländern.
  • Aus einem vielfältigen Sortiment können Sie sich ein Gesamtpaket zusammenstellen.Durch widerstandsfähige und gut gestaltete Verpackung lässt sich daraus auch ein schönes Geschenk erstellen.Selbstverständlich nach geltenden Normen getestet und zertifiziert

Letzte Aktualisierung am 19.07.2018 um 19:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Unitec 10929 Scherenwagenheber

Mit einer Tonne Tragkraft und einer Hubhöhe von 95 bis 355mm erfüllt der Unitec 10929 alle Ansprüche, die man an einen ordentlichen Scherenwagenheber stellen kann. Die Qualität ist ordentlich aber könnte teilweise noch etwas besser sein. Wenn Sie auf der Suche nach einem günstigen Wagenheber sind um bei Bedarf mal ein Rad zu wechseln können Sie zugreifen. Wenn Sie jedoch öfters den Drang zum Basteln verspüren, sind Sie mit einem anderen Modell besser bedient.

Vorteile:

  • ordentliche Hubhöhe für einen Scherenwagenheber
  • gut für den schnellen Einsatz

Nachteile:

  • relativ geringe Tragkraft
  • Verarbeitung ok, könnte aber besser sein
Angebot
Cartrend 10929 Scherenwagenheber 1000kg
57 Bewertungen
Cartrend 10929 Scherenwagenheber 1000kg*
  • Tragkraft bis 1000kg
  • Hubhöhe 95mm - 325mm
  • mit Kurbel

Letzte Aktualisierung am 19.07.2018 um 19:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API