Ist ein Wagenheber im Auto Pflicht?

Immer wieder stellen sich Autofahrer die Frage, ob ein Wagenheber im eigenen Auto verpflichtend ist.

Schließlich kann ein passender Wagenheber im Notfall dabei helfen schnell einen Reifen zu wechseln und ein eventuelles Verkehrschaos abzuwenden.

Es steht auf jeden Fall fest: ein Wagenheber im eigenen Auto ist sinnvoll. Aber ist es auch vom Gesetzgeber vorgeschrieben?

Die gesetzlichen Vorgaben eindeutig.

Die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) gibt Auskunft

Ein Blick in die Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) gibt direkt Auskunft über die zwingend mitzuführenden Elemente in Ihrem Fahrzeug.

Nach der StVZO sind nur drei Elemente verpflichtend, wenn Sie Ihr Fahrzeug in Betrieb nehmen möchten. Das sind:

  • Ein Verbandskasten laut § 35a StVZO
  • Ein Warndreieck laut § 53a StVZO
  • Eine Warnweste laut § 53a StVZO

Von einem Wagenheber ist im Gesetzestext kein Wort zu lesen. Dennoch hält sich das Gerücht hartnäckig.

Mit Reserverad gehört ein Wagenheber dennoch ins Auto

Ist ein Wagenheber im Auto Pflicht?
Ist ein Wagenheber im Auto Pflicht? – Bild: © Depositphotos.com/Kzenon (Arne Trautmann)

Wenn Sie ein Auto fahren, welches über ein Reserverad verfügt, dann sollten Sie in jedem Fall auch einen Wagenheber mit sich führen.

Denn ohne einen solchen ist Ihr Reserverad absolut nutzlos und nur totes Gewicht.

Nur mit einem passenden Wagenheber für Ihr Fahrzeug können Sie Ihr Auto problemlos für einen Reifenwechsel aufbocken.

Zu warten, bis ein hilfreicher Autofahrer mit einem Wagenheber anhält, ist keine gute Idee. Betrachtet man zusätzlich die Preise für Wagenheber und ab welchem geringen Betrag diese zugänglich sind, gibt es keinen Grund an einem Wagenheber zu sparen.

Achten Sie auf gute Zugänglichkeit

Wichtig ist natürlich, dass der Wagenheber für Sie jederzeit gut zugänglich ist. Das bedeutet natürlich nicht, dass Sie den Wagenheber im Inneren des Fahrzeuges verstauen müssen.

Im Kofferraum hingegen gibt es in der Regel ausreichend Platz und Staufläche, um verschiedene Wagenheber problemlos zu verstauen. Dabei sollten Sie in jedem Fall bedenken, dass Sie bei Bedarf einfach und ohne viel Aufwand an den Wagenheber gelangen sollten.

Wird das Ersatzrad unter dem Boden des Kofferraums verwahrt, wie es bei vielen Fahrzeugen der Fall ist, sollte der Wagenheber nach Möglichkeit ebenfalls dort verwahrt werden.

Bei alternativen Aufbewahrungsmöglichkeiten für Ihr Reserverad hat es sich bewährt, den Wagenheber an der Seite des Kofferraums zu befestigen. So kommen Sie auch bei einem vollen Kofferraum noch problemlos an Ihren Wagenheber.

Ideale Wagenheber für unterwegs

Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Modelle und Ausführungen von Wagenhebern. Nicht alle davon sind für den mobilen Einsatz gedacht und geeignet.

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Werkstatt- und Notfall-Modellen. Bei der Auswahl des Wagenhebers für Ihr Fahrzeug spielen verschiedene Faktoren eine wichtige Rolle. Zum einen die Traglast des Wagenheber.

In der Regel genügt bei einem normalen Kfz eine Traglast von 1,5 bis zwei Tonnen. Ebenfalls wichtige Faktoren bei einem Wagenheber für Ihr Auto sind die Stabilität, der Platzbedarf und die Usability.

Je einfacher und unkomplizierter Sie den Wagenheber einsetzen können, umso leichter können Sie im Fall einer Reifenpanne reagieren.

Scherenwagenheber

Elektrischer Wagenheber
Elektrischer Scherenwagenheber

Scherenwagenheber sind die einfachste Variante des Wagenhebers. Diese sind kompakt und platzsparend, allerdings oftmals recht kompliziert im Einsatz.

Vor allem bei nicht ebenem Untergrund kann ein solcher Wagenheber schnell Probleme machen.

Auch der Kraftaufwand ist bei einem Scherenwagenheber recht hoch, sodass sich dieses Modell für schwächere Fahrer kaum eignet.

Für den absoluten Notfall in Ordnung, sollten Sie sich dennoch besser für ein anderes Modell entscheiden.

Rangierwagenheber

Rangierwagenheber
Rangierwagenheber – Bild: © Depositphotos.com/costasss (Filip Miletić)

Rangierwagenheber sind einfach in der Bedienung und benötigen nur wenig Krafteinsatz.

Darüber hinaus stehen diese Wagenheber aufgrund ihrer höheren Grundfläche sehr sicher und stabil.

Der größte Nachteil dieser Variante ist allerdings der deutlich höhere Platzbedarf.

Hier müssen Sie zwischen Komfort und verfügbarem Platz im Kofferraum einen Kompromiss finden.

Hydraulischer Stempelwagenheber

hydraulischer Wagenheber
Hydraulischer Wagenheber – Bild: © Depositphotos.com/zefart (Zoran Efremov)

Ein hydraulischer Wagenheber benötigen nur wenig Platz und sind optimal für schwere Fahrzeuge geeignet.

Allerdings verfügen viele Modelle nur über eine geringe Hubhöhe, sodass Sie das Modell in jedem Fall an Ihr Fahrzeug anpassen sollten.

Außerdem müssen Sie sehr achtsam vorgehen, wenn Sie den Wagenheber ansetzen, da dieser aufgrund seiner geringen Grundfläche empfindlicher ist.

Luftkissen Wagenheber

Moderne Luftkissen Wagenheber sind äußerst praktisch, da diese durch die Abgase des Motors befüllt werden können.

Sie heben bis zu drei Tonnen an und sind somit für Notfälle sehr gut geeignet.

Allerdings muss das Fahrzeug beim Einsatz eines Ballonwagenhebers immer zusätzlich gesichert werden, da ein Abfallen des Schlauchs oder ein Schaden am Luftkissen ansonsten schnell zu Schäden führen kann.

Dafür benötigen diese Wagenheber nur sehr wenig Platz und lassen sich einfach verstauen.

Weitere Dinge, die Sie im Auto jederzeit mitführen sollten

Sie sehen also, dass es durchaus sinnvoll ist sich für einen passenden Wagenheber zu entscheiden.

Denn der Wagenheber ist im Notfall mindestens genauso wichtig wie beispielsweise folgende Dinge, welche ebenfalls für Notfälle im Fahrzeug mitgeführt werden sollten:

  • Starthilfeset
  • Werkzeug
  • Decke für den Notfall
  • Taschenlampe
  • Motoröl
  • Abschleppseil

All diese Dinge können im Notfall ebenfalls helfen und Ihnen das Leben als Autofahrer bei einer Panne deutlich erleichtern.

Doch ohne einen passenden Wagenheber können Sie sich bei einer Reifenpanne kaum selber helfen.

In Kombination mit einem Reserverad und dem zugehörigen Werkzeug können Sie auch ohne viel Erfahrung innerhalb von 15 Minuten einen beschädigten Reifen schnell und einfach ersetzen.

Ihnen hat der Artikel gefallen oder geholfen? - Hier finden Sie weitere Infos:

4 flache Wagenheber für tiefergelegte Autos im Tes... Wer viel Wert auf perfekte Verarbeitung, einfache Handhabung und das ein oder anderer Extra legt, sollte einen Blick auf diese hier vorgestellten Wag...
Wagenheber für Wohnwagen und Wohnmobile im Verglei... Jedes Jahr fahren tausende Deutsche mit ihrem Wohnwagen oder Wohnmobil voller Vorfreude in Urlaub.Schnell verfliegt diese Vorfreude wieder wenn e...
Wagenheber Gummiauflage – Der Schutz für KFZ... Reifenwechsel oder Reparatur in schwer zugänglichen Fahrzeugbereichen werden in den meisten Fällen mit einen Wagenheber durchgeführt.Damit Sie I...
Günstige Wagenheber für unter 50 € Gute Qualität muss nicht immer teuer sein. Auch auf Wagenheber ist das zutreffend.Wer nur einmal im Jahr einen Reifenwechsel oder den Wagenheber...